Unterschriftensammlung war ein voller Erfolg

Markus Jarke, Christian Zahn, Matthias Schulz
Markus Jarke, Christian Zahn, Matthias Schulz

Ziel dieser Volksinitiative ist es, die von der schwarz-gelben Landesregierung geplanten Kürzungen bei der Kinder- und Jugendförderung aufzuhalten. Hierfür ist es erforderlich, dass 0,5 Prozent der deutschen Stimmberechtigten in NRW sich mit ihrer Unterschrift an dieser Volksinitiative beteiligen. Dieses Ziel wurde nach den neuesten Angaben mehr als deutlich erreicht, und nun wird sich der Landtag mit dieser Volksinitiative beschäftigen müssen.

"Ich freue mich, dass sich in Rheinbach so viele Bürgerinnen und Bürger Ihrer Verantwortung gegenüber unseren Kindern und Jugendlichen bewusst sind, und sie mit Ihren zahlreichen Unterschriften zu dem Erfolg dieser so wichtigen Volksinitiative beigetragen haben. Damit haben auch viele Rheinbacher ein deutliches Signal an die Landesregierung geschickt, dass man es nicht duldet, wenn Versprechen gebrochen werden, und dass man es überhaupt nicht mag, wenn man bei CDU und FDP in Düsseldorf glaubt, sich so einfach über das Votum eines Großteils der Bevölkerung hinweg setzen zu können", resümierte im Anschluss an die Aktion der Juso-Vorsitzende Christian Zahn.
Die Unterschriftenlisten wurden am Dienstag, dem 18.04.06 der Verwaltung der Stadt Rheinbach übergeben.