SPD kritisiert Informationspolitik zum Genmais-Anbau

Insbesondere die Initiative der Rheinbacher Landwirte für eine „gentechnisch freie Zone“ hätte einen Anspruch darauf, dass keine Frage offen bliebe. Auch Stadt und Kreis sollten im Rahmen ihrer Möglichkeiten dazu beitragen.
Reimund Koch, Vorsitzender der Rheinbacher SPD, verwies in diesem Zusammenhang auf den Fortschritt der Gesetzesänderung. „Heute würde die Öffentlichkeit frühzeitig über einen solchen Vorgang informiert und könnte sich damit kritisch auseinandersetzen.“ Außerdem sei jetzt eine strenge Haftungsregelung für eventuelle Schäden in Kraft, die der Verursacher unabhängig von persönlichem Verschulden tragen müsse.