Wege aus dem Haushaltsloch

Bürgervorschläge wurden aufgehängt
Bürgervorschläge auf der Wäscheleine

Viele hat erschreckt, dass unsere Haushaltssituation mittelfristig zwingend zu einem vollständigen Eindampfen dieser Ausgaben führen wird, wenn die Entwicklung so weiter geht. Aussitzen der Probleme war jedenfalls die falsche Strategie“, kommentierte der Rheinbacher SPD-Vorsitzende Folke große Deters die Ergebnisse. In der Impulsveranstaltung am 15. Mai wollen die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten einen Diskussionsprozess in Gang bringen, der Wege aus dem Haushaltsloch weist. Nach einer Einführung durch den Vorsitzenden der SPD-Fraktion, Walter Langer, sollen auf der Veranstaltung hierzu vor allem die Rheinbacherinnen und Rheinbacher selbst zu Wort kommen. Dass die Debatte nicht einfach wird, zeigte auch die Kartenabfrage in der Hauptstraße, denn Einsparvorschläge wurden, vom Verzicht auf den Ausbau „Vor dem Voigtstor“ einmal abgesehen, nur wenige unterbreitet. Die Impulsveranstaltung zum Thema „Haushaltsloch“ ist nach der Veranstaltung zum Thema „Verkehr“ die zweite im Rahmen der Debatte um die „Leitlinien und Maßnahmen“ für die Stadtpolitik, die von der Rheinbacher SPD derzeit im Dialog mit den Rheinbacher Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet werden.