Jugend und Parlament 2008 – Politik selber machen

Auch in diesem Jahr können rund 300 Jugendliche vom 31. Mai bis 03. Juni 2008 in Berlin in die Rolle eines Abgeordneten schlüpfen. Die sozialdemokratische Abgeordnete des Rhein-Sieg-Kreises, Ulrike Merten, lädt herzlich Schülerinnen und Schüler zwischen 16 und 20 Jahren ein, sich zu bewerben. Denn einen der Plätze wird sie vergeben.

An den vier Tagen erproben sich die Jugendlichen aus ganz Deutschland als Abgeordnete eines fiktiven Parlaments an Originalschauplätzen.
Eingeladen von realen Bundestagsabgeordneten nehmen sie an dem großangelegten Planspiel „Jugend und Parlament“ teil und bekommen damit die die einmalige Chance, Fraktions- und Ausschusssitzungen
nachzuspielen, mit den anderen ‚Abgeordneten’ breit zu diskutieren und im besten Fall Mehrheiten für ihren Gesetzesentwurf zu organisieren. Im großen Plenarsaal des Bundestages werden sie dann ihre Beschlüsse verabschieden. „Hier können die Jugendlichen an Originalschauplätzen Politik wirklich hautnah erleben!“, so Ulrike Merten zu dem inzwischen 20jährigen Publikumsmagneten.

Dieses Jahr steht das Planspiel unter folgenden Themen:

1. Die Position Europas durch einen deutschen Sitz im Weltsicherheitsrat
stärken (VN-Sicherheitsrat)
2. Entwurf eines Gesetzes zur Förderung der Gleichstellung von Frauen &
Männern in der Privatwirtschaft (Gleichstellungsgesetz)
3. Gesetz zur Neugestaltung der Bundeswehr (Wehrpflicht)
4. Gesetz zur Erhöhung des Anteils von Biokraftstoffen (Biokraftstoffe)

Die Veranstaltung „Jugend und Parlament“ basiert auf dem Planspiel „Parlamentarische Demokratie spielerisch erfahren“, welches immer montags und dienstags vom Besucherdienst veranstaltet wird. Ziel ist es, Jugendlichen die Arbeitweise des Bundestages näher zu bringen. Sie sollen selbst erleben mitten im politischen Geschehen zu stehen und somit angeregt werden, sich mehr für Politik zu interessieren.
Ein besonderes Highlight sind wie jedes Jahr die Treffen mit Abgeordneten.

Die Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung übernimmt der Bundestag.
Mehr Informationen sind zu finden unter
http://www.mitmischen.de/index.php/Informativ/Engagement/site/DuImBundestag/id/17092

Fragen zur Bewerbung beantwortet das Rheinbacher Bürgerbüro, Holger Clausen, 02226 / 907653, ulrike.merten@nullwk.bundestag.de)

Anmeldeschluss unter den oben genannten Kontaktdaten ist der 09. April 2008.