SPD will Öffnung der Bahnhofstraße für Radfahrer in beide Richtungen

Eine Öffnung der Bahnhofstraße für Radfahrer in beide Richtungen beantragt Folke große Deters, Vorsitzender der SPD Rheinbach und Mitglied des Verkehrsausschusses, für die nächste Sitzung. „Viele Menschen fahren mit dem Fahrrad zum Bahnhof, um dann in den Zug zu steigen. Durch die Einbahnstraßenregelung wird den Radfahrern ein Umweg zugemutet. Das ist widersinnig, wenn man den Radverkehr fördern will“, erklärt große Deters. Die Stadtverwaltung hatte diese Maßnahme schon 2004 geprüft und festgestellt, dass die Fahrbahnbreite hierfür ausreichend sei. Bedenken hatte sie jedoch wegen des maroden Fahrbahnbelages geäußert. „Nun ist eine Sanierung der Bahnhofstraße geplant. Damit ergibt sich eine neue Situation, die auch neu bewertet werden muss“, so der Rheinbacher SPD-Vorsitzende. Außerdem verweist er auf die positiven Erfahrungen aus anderen Kommunen. Rheinbach müsse seine restriktive Haltung in dieser Frage daher generell überdenken und die neu geschaffenen gesetzlichen Spielräume zum Wohle der Radfahrer/innen nutzen.