SPD: Fragen zum Niederdreeser Spielplatz blieben unbeantwortet

Fraktionsvorsitzende Martina Koch
SPD-Fraktionsvorsitzende Martina Koch

In der gestrigen Fragestunde des Rates blieb Bürgermeister Stefan Raetz die Antworten auf eine Anfrage der SPD Fraktion zur geplanten Neugestaltung des Spielplatzes in Rheinbach Niederdrees leider schuldig. Dabei wäre es ein Leichtes gewesen, die gewünschten Fragen zu beantworten.
Die Alternativen zum Verkauf des Spielplatzgeländes sind eindeutig und daher nicht sonderlich kompliziert zu berechnen.
Herr Raetz indes verweist auf die Verwaltungsvorlage zum Bürgerantrag, der in der nächsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses behandelt werden soll und kommt seiner Auskunftspflicht nicht nach. Bereits zum Bürgergespräch hatte er den Niederdreeser Bürgerinnen und Bürgern versprochen, die Berechnungen vorzulegen.
„Bürgernah kann man diese Vorgehensweise nicht nennen“, so Martina Koch.