Fahrrad frei in der Bahnhofstraße

Über „einen wichtigen Lückenschluss für den innerstädtischen Fahrradverkehr“ freut sich der Rheinbacher SPD-Vorsitzende Folke große Deters. Künftig sollen Fahrradfahrer/innen in der Bahnhofstraße auch gegen die Einbahnstraßenrichtung verkehren dürfen. Damit wird einem Antrag entsprochen, den große Deters im Verkehrsausschuss gestellt hatte. Dank richtet er in diesem Zusammenhang an die Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC), die sich schon vor zehn Jahren in ihrem umfassenden Konzept „Fahrradfreundliches Rheinbach“ für diese Lösung stark gemacht hätte und auch später „immer am Ball geblieben“ sei. „Ich freue mich, dass Ratsmehrheit und Bürgermeister endlich umdenken und die positiven Erfahrungen der umliegenden Kommunen bei der Öffnung von Einbahnstraßen zur Kenntnis nehmen. Bei knappen Kassen sind kostengünstige und schnell umsetzbare Lösungen zu Gunsten des Radverkehrs gefragt“, erklärte große Deters. „Allerdings müssen wir an anderer Stelle noch dicke Bretter bohren. So will die Ratsmehrheit in der Straße „Zu den Fichten“ lieber einen Bürgersteig wegfallen lassen statt eine Öffnung wie in der Bahnhofstraße vorzusehen. Hier muss wohl noch etwas Überzeugungsarbeit geleistet werden.“