Klimaschutzkonzept für Rheinbach

Fraktionsvorsitzende Martina Koch
SPD-Fraktionsvorsitzende und Bürgermeisterkandidatin Martina Koch

Für die SPD Rheinbach hängt die Zukunft des globalen Klimas vor allem vom politischen Willen zur Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen ab. Sie sieht die Kommunen in besonderer Verantwortung alle möglichen Maßnahmen zu ergreifen den Klimaschutz zu verbessern und somit eine existenzielle Vorsorge für heutige und nachfolgende Generationen zu treffen.

Deshalb fordert sie die Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Rheinbach. Das Konzept soll nicht nur einen Handlungsrahmen zur Reduzierung des kommunalen Energieverbrauchs und der CO2 Reduzierung schaffen, sondern auch im Bereich der privaten Bauplanung und der Verkehrsplanung Vorschläge machen, wie dem stetig steigenden CO2 Ausstoß entgegen gewirkt werden kann.
„Unserer Fraktion ist bewusst, dass die Erarbeitung eines Klimaschutzkonzeptes nicht ohne professionelle Hilfe zeitnah realisierbar sein wird. Deshalb werden außerplanmäßig Haushaltsmittel bereitgestellt werden müssen, die aber durch die zu erwartenden Einsparungen und Verbesserungen gerechtfertigt sind. Die Möglichkeiten zur Hilfestellung und Förderung über das Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen sind hierbei zu nutzen", schlägt SPD Fraktionsvorsitzende Martina Koch der Verwaltung in ihrem Antrag vor.