Mittel für Jugendfreizeiten werden bewilligt

SPD-Ratsherr Walter Viethen MA
SPD-Ratsherr Walter Viethen.

Die Veranstalter von Jugendfreizeiten in Rheinbach können sich freuen. Der Jugendhilfeausschuss folgte dem Antrag des Wormersdorfer Ratsherrn Walter Viethen (SPD) und befürwortete eine nachträgliche Erhöhung der Haushaltsmittel für diese Maßnahmen. „Viele Veranstalter mussten das Geld vorstrecken, weil der Antrag auf finanzielle Unterstützung vorerst abschlägig beschieden worden war.“, erklärt Viethen. Er fordert, dass im nächsten Haushalt von Anfang genügend Mitteln bereitgestellt werden. Dadurch könne bewirkt werden, dass alle Veranstalter das Geld vor Durchführung der Jugendfreizeit erhielten.
„Diese Forderung habe ich bereits in der letzten Haushaltsdebatte gestellt und bin da bei der Mehrheit leider auf taube Ohren gestoßen“, erinnert sich Viethen. „Die Veranstalter brauchen aber Planungssicherheit. Auch in Zeiten knapper Kassen müssen wir sinnvolle Maßnahmen wie Jugendfreizeiten angemessen unterstützen“, so Walter Viethen abschließend.