Gut besuchte Bürgerversammlung in Merzbach

Ratsherr  Kalle Kerstholt und Ortsvorsteher von Merzbach
SPD-Ratsherr Kalle Kerstholt

Auf Einladung des Ratsherrn Kalle Kerstholt (SPD) trafen sich eine große Zahl der Bürger/innen aus Merzbach und der Sürsch zur Bürgerversammlung. Bei der gemeinsamen Ortsbegehung und auf der anschließenden Diskussionsveranstaltung im „Merzbacher Hof“ kamen viele Themen der Dorfgemeinschaft zur Sprache. Besonders freute sich Kalle Kerstholt, dass neben Bürgermeister Stefan Raetz, Ortsvorsteher Georg Schragen und der Kreistagsabgeordneten Ute Krupp auch viele andere Vertreter/innen verschiedener Parteien der Einladung gefolgt waren. Sie konnten aus der regen Diskussion einen Eindruck mit nach Hause nehmen, wie lebendig und vielfältig das Dorfleben in Merzbach ist. Positiv fiel auf, dass quer durch die verschiedenen Generationen Menschen gekommen waren und insbesondere viele Jugendliche den Weg zur Versammlung gefunden hatten. „Wir sind stolz darauf, dass Ihr Euch alle in unsere Dorfgemeinschaft einbringt“, hob Kalle Kerstholt hervor.
Die Themen reichten von einer möglichen Neugründung des Dorfverschönerungsvereins, über illegales Parken, Müllabfuhr, den Friedhof, DSL-Verbindungen, schadhafte Wege, Schulwegsicherung und eine neue Basketball-Spielfläche. Die Jugendlichen berichteten, dass der momentan vorhandene Basketballkorb wegen seiner Nähe zu Fensterscheiben nur mit einem Softballball bespielt werden könne. Wohl allen Teilnehmer/innen leuchtete sofort ein, dass Basketball nur mit einem richtigen Basketball funktioniert und Kalle Kerstholt und der Bürgermeister versprachen schnelle Abhilfe. Auch die anderen Hinweise sollen nun „nicht einfach zu den Akten gelegt werden“, sagte Kalle Kerstholt zu. Einige Anregungen, zum Beispiel zur Schulwegsicherung, hat er schon für einen Antrag an den Stadtrat aufgegriffen.