Ein Geschenk für die Bürger/innen in Merzbach und Neukirchen

Streugutkiste von Kalle Kerstholt gezimmert
Streugutkiste von Kalle Kerstholt gezimmert

Das erste Weihnachtsgeschenk für die Stadt Rheinbach und die Bürger/innen aus Merzbach und Neukirchen gab es bereits vor Heiligabend. Ratsherr Kalle Kerstholt (SPD) hat eine Kiste gezimmert, in der nun auf der Schlebacher Straße/Ecke Finkenweg frei zugänglich Streugut gegen Glätte bereitgestellt wird. „Bei einem plötzlichen Wintereinbruch und Blitzeis kann der Winterdienst nicht schnell genug reagieren. Jetzt können die Leute an den Gefahrstrecken selbst Abhilfe schaffen“, erklärt Kalle Kerstholt den Grund seiner Initiative. Ursprünglich hatte Kalle Kerstholt beantragt, an abschüssigen Straßen in allen Rheinbacher Höhenorten frei zugängliche Streugutkisten aufzustellen. Dies ist in anderen Gemeinden gängige Praxis. Als jedoch im Verkehrsausschuss eine Ablehnung durch die CDU drohte, bot Kalle Kerstholt an, wenigstens für einen Standort auf eigene Kosten eine Kiste aufzustellen. „Eigentlich wäre es als Maßnahme im Rahmen der Verkehrssicherung auch angezeigt gewesen, an Gefahrstrecken in den anderen Höhenorten Streugut bereit zu stellen“, ergänzt Kerstholt. „Aber immerhin können sich alle Betroffenen jetzt am Standort „Schlebacher Straße“ für den Fall der Fälle mit Streugut eindecken.“