Anfrage zum Straßenaufbruch am Ahrweg in Wormersdorf und zur Sportplatz-Drainage

SPD-Ratsfrau Ute Krupp
SPD-Ratsfrau Ute Krupp

2008 wurden in Wormersdorf Kanalbauarbeiten zur Erweiterung des Kanalnetzes unter anderem in der Straße Ahrweg durchgeführt. Im Bereich des Ahrwegs wurde der Parkplatz neben dem Sportlerheim zur Lagerung von Erdaushub und Baumaterial genutzt. Bei Regenwetter bildet sich auf dem Parkplatz regelmäßig eine große Wasserpfütze, die nicht abläuft, die Entwässerung auf dem Parkplatz funktioniert nicht mehr.
Ratsfrau Ute Krupp hat auf Nachfrage von Mitgliedern des örtlichen Sportvereins, einige Fragen an die Verwaltung gerichtet, die sich auf die Wiederher-stellung des alten Zustandes der Straße im Bereich des Sportplatzes und des Parkplatzes beziehen.
Ute Krupp: ‚der Zustand von Ahrweg und Parkplatz, wie er vor der Baumaßnahme war, wurde nicht wieder hergestellt. Auf einem Teilstück fehlt die Wieder-herstellung der Teerdecke. Die bauausführende Firma muss nach meiner Ansicht und der anderer Bürger nacharbeiten. Ebenfalls gab es im Rahmen der Maßnahme einen Versuch, die Sportplatzdrainage zu verbessern, der aber nicht zum Ziel geführt hat. Es gab in den letzten Jahren etliche Versuche, dieses Problem zu beseitigen. Da muss eine grundlegende Lösung her‘.
Daher hat Ute Krupp einen Antrag gestellt, zu prüfen, welche Maßnahmen zur Wiederherstellung einer einwandfreien Funktion der Drainage erforderlich sind, die Kosten zu ermitteln und diese in den Haushalt einzustellen.
Im Rahmen der Überprüfung des Sportplatzes auf Kontamination, die bereits im zuständigen Ausschuss beschlossen wurde, könnte dies gleichzeitig erfolgen.
‚Auch die städtischen Sportplätze bedürfen einer Sanierung, genau wie Gebäude. Und das ist bei uns in Wormersdorf dringend der Fall‘ so Krupp.
„Der Platz soll endlich wieder für Vereinszwecke, den Schülersport und die Freizeitnutzung für Kinder und Jugendliche in einen einwandfrei nutzbaren Zustand versetzt werden“.