Die Verbannung des LKW-Verkehrs aus Flerzheim und der Bau einer Ortsumgehung sind kein Widerspruch!

Bürgermeisterkandidat Dietmar Danz
Sachkundiger Bürger Dietmar Danz

Mit Verwunderung und Kopfschütteln haben der Flerzheimer SPD-Kommunalpolitiker Dietmar Danz und der SPD-Landtagskandidat Folke große Deters die Erklärung der Rheinbacher CDU-Ratsfraktion zur Ortsumgehung von Flerzheim zur Kenntnis nehmen müssen.
Bisher war es politischer Konsens, dass neben der dringend notwendigen Verbannung des LKW-Verkehrs aus der Ortsmitte von Flerzheim auch der Bau der Nordumgehung von allen politischen Entscheidungsträgern verfolgt wurde. „Ich habe kein Verständnis dafür, dass die CDU die gemeinsame Plattform verlässt. Sie lässt jegliches konzeptionelles Engagement vermissen, wie den Menschen von Flerzheim bis zu einem möglichen Bau einer Umgehungsstraße geholfen werden kann“, so der Sachkundige Bürger Dietmar Danz. Mit ihrer Erklärung sagen sie den Menschen, dass sie sich bis zum Straßenbau, der frühestens nach 2015 kommen kann, gedulden sollen. Bis dahin sollen die Leute nach CDU-Vorstellung den LKW-Verkehr ertragen. „Das ist arrogant und unerträglich“, so Dietmar Danz (SPD).
„Die Unterstellung, die SPD Rheinbach und ich persönlich seien gegen die Umgehungsstraße, muss ich entschieden zurückweisen. Bis die Umgehungsstraße kommt, muss aber die unhaltbare Situation in der Flerzheimer Ortsmitte durch die LKW-Sperrung bereinigt werden“, so SPD-Landtagskandidat Folke große Deters abschließend.