Martin Schulz besucht Rheinbacher Unternehmen

v.l.n.r.: SPD-Kreisparteichef Sebastian Hartmann, Landtagskandidat Folke große Deters, SPE-Fraktionschef Martin Schulz.
v.l.n.r.: SPD-Kreisparteichef Sebastian Hartmann, Landtagskandidat Folke große Deters, SPE-Fraktionschef Martin Schulz.

Martin Schulz, Fraktionsvorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE) im Europaparlament, besuchte auf Einladung des Rheinbacher SPD-Vorsitzenden und Landtagskandidaten Folke große Deters zwei Rheinbacher Unternehmen, die derzeit auch über die Grenzen Deutschlands hinaus von sich Reden machen.
Die Firma „Zenergy Power“ aus dem Rheinbacher Gewerbegebiet hat sich auf Stromleitungen spezialisiert, die elektrischen Strom nahezu ohne Energieverlust transportieren („Supraleiter“). Für ihre Innovationen erhielt das Unternehmen unter anderem den Deutschen Umweltpreis 2009.
Auf einem anderen Sektor erfolgreich ist die Firma „tensioconsult“, die unabhängige Wasch- und Spülmitteltests durchführt und auf diesem Gebiet Markführer ist.
„Wir freuen uns, dass beide Unternehmen sich dem Standort Rheinbach verbunden fühlen. Da beide von europäischen Regelungen betroffen sind, war der Dialog mit Martin Schulz sehr fruchtbar“, so Landtagskandidat Folke große Deters.
Der Martin Schulz zeigte sich nach den Besuchen beeindruckt: „Unsere Zukunft liegt in der Innovationskraft unserer Unternehmen, denn einen Wettbewerb um die niedrigsten Löhne können und wollen wir in Europa nicht gewinnen“, so der SPE-Fraktionsvorsitzende.