Lichtkanonen in Rheinbach verbieten

Ex-Ratsherr Gert-Uwe Geerdts

Wir viele Rheinbacher erfreute ich mich in den letzten Tagen an den vielen Kranichschwärmen, die aus ihren Winterquartieren nach Norden über Rheinbach flogen. Am Abend des 26.02.11. gegen 20:00 Uhr, sah ich von meiner Terrasse in Rheinbach-Nord, dass sich ostwärts am Himmel das kreisende Licht einer Lichtkanone abzeichnete. Da ich vor vielen Jahren mit Hilfe des Rheinbacher Bürgermeisters den weiteren Einsatz einer Lichtkanone auf dem Dach der Diskothek in der Grabenstraße verhindern konnte, da die Zugvögel hiermit empfindlich in ihrer Orientierung gestört werden können, suchte ich nach dem Standort dieses Geräts und fand es in Wormersdorf vor der katholischen Kirche.
Wie mir dort zu meinem großen Erstaunen erklärt wurde, lag für den Betrieb dieser Lichtanlage eine Genehmigung des Ordnungsamtes vor. Im Gespräch wurde mir zudem bestätigt, dass am selben Tag ein großer Schwarm von Kranichen Wormersdorf überflogen habe.
Ich habe den Bürgermeister hierauf gebeten, dass das Ordnungsamt anzuweisen, den Einsatz solcher Lichtkanonen in Rheinbach generell nicht zu genehmigen, sei es aus werberechtlichen oder wie in diesem Fall, aus Gründen des Vogelschutzes. Ich hoffe nunmehr auf die Einsicht und das Verständnis der Verwaltung.

Gert-Uwe Geerdts
Ex-SPD-Ratsherr