Integrationskurse nach dem Zuwanderungsgesetz in neuen Räumlichkeiten

SPD-Ratsfrau Birgit Formanski
SPD-Ratsfrau Birgit Formanski

Am 12. September 2011 fängt das neue Semester des Volkshochschulzweckverbandes Meckenheim-Rheinbach-Swisttal an. An diesem Tage beginnen auch die Integrationskurse für Ausländerinnen und Ausländer, ab jetzt in einem hellen und freundlichen, zentral gelegenen Schulraum in der Gemeinschaftshauptschule Dederichsgraben. Die SPD-Antragstellerinnen Birgit Formanski und Renate Krämer bedanken sich bei all denen, die mit dafür gesorgt haben, dass diese Lösung letztlich umgesetzt werden konnte.

An Pflichtkursen in deutscher Sprache haben Ausländerinnen und Ausländer teilzunehmen, die sich länger als drei Monate in Deutschland aufhalten und nicht in der Lage sind, Deutschkenntnisse in einem bestimmten Umfang nachzuweisen. Diese Menschen unterschiedlichen Alters sind dann gehalten, an Sprachintensivkursen, d. h. 600 Pflichtstunden, teilzunehmen; die entsprechenden Kenntnisse werden dann in einem Abschlusstest abgefragt.

Hier in Rheinbach findet der Intensivkurs montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 12.15 Uhr statt; die erwachsenen Schülerinnen und Schüler halten sich demnach für eine längere Zeit in ihrem Klassenraum auf. Renate Krämer und Birgit Formanski sind der Meinung: „Für die Integration dieser Menschen, die aus allen Teilen der Welt kommen, ist es wichtig, die deutsche Sprache zu beherrschen. Das können sie am besten, wenn die Lernbedingungen stimmen und sie mitten unter uns sind. Durch den neuen Klassenraum in der Gemeinschaftshauptschule Dederichsgraben sind sie auch lokal im Zentrum angekommen.“