Intensivtierhaltung und Umweltbelastung

„Mehr Platz im Stall! Weniger Umweltbelastung! Intensivtierhaltung in der Kritik!“ – so lautet das Motto einer öffentlichen Diskussionsrunde zu einem auch in Swisttal aktuellen Thema im Josef-Bienentreu-Haus in Essig am Freitag, 20.April 2012, 19.30 Uhr, zu der die SPD Rhein-Sieg gemeinsam mit der Swisttaler SPD die Bürgerinnen und Bürger einlädt. Als prominenter Gesprächsteilnehmer konnte der Bonner SPD-Bundestagsabgeordnete Ulrich Kelber gewonnen werden, der in seiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion auch für die Themen Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz verantwortlich ist. Moderiert wird die Diskussion, in der es vor allem um die Tierhaltung in der Zukunft sowie um das Genehmigungsverfahren und die Größe von Tiermastanlagen geht, vom SPD-Landtagskandidaten Folke große Deters. Vielerorts, auch in Swisttaler Ortsteilen und Nachbargemeinden, sorgt die Häufung von derartigen Massentierhaltungsbetrieben u.a. wegen der damit verbundenen Immissionen und der Form der Tierhaltung für Unruhe und Sorge in der Bevölkerung.