Tendler mit überwältigender Mehrheit zum Spitzenkandidaten gewählt!

Die SPD Rhein-Sieg hat Vize-Landrat Dietmar Tendler aus Eitorf mit überwältigender Mehrheit von 96 Prozent zu ihrem Spitzenkandidaten für die Kreistagswahl am 25. Mai 2014 gewählt. Er führt damit ein ausgewogenes Team aus Frauen und Männern, jungen und alten, erfahrenen und neuen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern an, die alle mit großer Zustimmung nominiert wurden. Tendler, der seit über 38 Jahren ehrenamtlich Kommunalpolitik macht und sich als Verkehrs- und Bildungsexperte einen hervorragenden Ruf erarbeitete, ging in seiner Rede unter anderem auf die unsoziale Wohnungsbaupolitik im Rhein-Sieg-Kreis ein. „Sozialwohnungen werden kaum noch gebaut und der Bestand verringert sich zusehends, weil die Wohnungen aus der Preisbindung heraus fallen. Es kann nicht sein, dass wir einerseits Städte bekommen, in denen nur noch vermögende Menschen vernünftigen Wohnraum finden und andererseits andere Kommunen überproportional von Empfängern öffentlicher Transferleistungen angesteuert werden. Das führt letztlich zu einer unerträglichen Schieflage“, so Tendler wörtlich. Der Lehrer am Eitorfer Berufskolleg setzt sich auch für ein vielfältiges und breites Bildungsangebot ein, in dem jeder individuell die Möglichkeit bekommen soll, einen guten Schulabschluss nach seinem Leistungsvermögen zu erlangen. „Wir wollen kein Kind zurücklassen“ war eine der Kernbotschaften seiner Rede. Verkehrsexperte Tendler forderte den Bund auf, die „Schieflage bei den Regionalisierungsmitteln zu korrigieren“, um Mobilität und vernetzte Systeme aus Auto, öffentlichen Verkehrsmitteln und Rad zu ermöglichen und beispielsweise neue Schnellbusverbindungen auch über den Kreis hinaus zu schaffen und somit eine tatsächliche Alternative zum motorisierten Individualverkehr zu ermöglichen. Mit der Aussage „Mobilität muss finanziert werden“ nahm er den Bund in die Pflicht. auch für ein vielfältiges und breites Bildungsangebot ein, in dem jeder individuell die Möglichkeit bekommen soll, einen guten Schulabschluss nach seinem Leistungsvermögen zu erlangen. „Wir wollen kein Kind zurücklassen“ war eine der Kernbotschaften seiner Rede. Verkehrsexperte Tendler forderte den Bund auf, die „Schieflage bei den Regionalisierungsmitteln zu korrigieren“, um Mobilität und vernetzte Systeme aus Auto, öffentlichen Verkehrsmitteln und Rad zu ermöglichen und beispielsweise neue Schnellbusverbindungen auch über den Kreis hinaus zu schaffen und somit eine tatsächliche Alternative zum motorisierten Individualverkehr zu ermöglichen. Mit der Aussage „Mobilität muss finanziert werden“ nahm er den Bund in die Pflicht.
Die weitere Besetzung der Reserveliste (die ersten 25 Plätze):
2. Bettina Bähr-Losse (St. Augustin), 3. Achim Tüttenberg, MdL (Troisdorf), 4. Veronika Herchenbach-Herweg (Hennef), 5. Sebastian Hartmann, MdB (Bornheim), 6. Stefanie Göllner (Troisdorf), 7. Folke große Deters (Alfter), 8. Ute Krupp (Rheinbach), 9. Harald Eichner (Siegburg), 10. Cornelia Mazur-Flöer (Königswinter), 11. Udo Scharnhorst (Windeck), 12. Gisela Becker (Lohmar), 13. Denis Waldästl (St. Augustin), 14. Nicole Männig (Neunkirchen-Seelscheid), 15. Volker Heinsch (Niederkassel), 16. Ulla Studthoff (Bad Honnef), 17. Werner Albrecht (Meckenheim), 18. Joline Piel (Troisdorf), 19. Björn Seelbach (Königswinter), 20. Susanne Sicher (Swisttal), 21. Paul Lägel (Wachtberg), 22. Julia Gruneberg (Bornheim), 23. Claus Müller (Ruppichteroth), 24. Barbara Heymann (Meckenheim) und 25. Ulli Knab (Troisdorf).
Die Kandidatinnen und Kandidaten in den einzelnen Wahlkreisen:
OrtKandidaten (Wahlkreise)
WachtbergPaul Lägel (1)
MeckenheimBarbara Heymann (2), Werner Albrecht (3)
RheinbachUte Krupp (4), Karl-Heinz Kerstholt (5)
SwisttalSusanne Sicher (6)
AlfterFolke große Deters (7)
BornheimFrank W. Krüger (8), Julia Gruneberg (9), Sebastian Hartmann MdB (10)
NiederkasselJürgen Schulz (11), Volker Heinsch (12)
TroisdorfJoline Piel (13), Achim Tüttenberg MdL (14), Ulrich Knab (15), Edith Piekatz-Fügenschuh (16), Stefanie Göllner (17)
LohmarGisela Becker (18), Hans Kudrass (19)
Neunk.-Seelsch.Nicole Männig (20)
MuchMichael Tampier (21)
Ruppich./WindeckClaus Müller (22)
WindeckUdo Scharnhorst (23)
EitorfDietmar Tendler (24)
HennefVeronika Herchenbach-Herweg (25), Edelgard Deisenroth-Specht (26), Mario Dahm (27)
Bad HonnefKlaus Katzenberger (28), Ursula Studthoff (29)
KönigswinterBjörn Seelbach (30), Cornelia Mazur-Flöer (31)
St. AugustinGerhard Diekmann (32), Bettina Bähr-Losse (33), Denis Waldästl (34)
SiegburgHarald Eichner (35), Petra Grammersbach (36)