„Nachteinkauferlebnis“ am Samstagnachmittag in den Märkten an der alten Molkerei

SPD-Ratsfrau Birgit Formanski
SPD-Ratsfrau Birgit Formanski

SPD–Ratsfrau Birgit Formanski staunte nicht schlecht, als sie am frühen Samstagnachmittag Einkäufe in einem Supermarkt an der alten Molkerei tätigen wollte und dort, statt hell erleuchteter Geschäftsräume, nur Dunkelheit vorfand.

Hilfsbereite Mitarbeiter führten die wenigen Käufer und Käuferinnen, die sich dennoch von ihren Einkäufen nicht abschrecken ließen, von Regal zu Regal und lenkten das Licht der Taschenlampen ab und zu auch mal auf den Einkaufszettel.
Einkäufe an der Fleisch -, Wurst – , Fisch – und Käsetheke konnten natürlich zu der Zeit nicht getätigt werden, weil wegen des Stromausfalls die elektrischen Waagen nicht funktionstüchtig waren. Allgemeines Aufatmen herrschte, als endlich das Licht, nach ca. 25 Minuten, wieder ansprang.

Es ist nicht das erste Mal, dass in diesem Einkaufsviertel die Stromleitung versagt hat. Dieses Mal sind auch Anlieger betroffen, deren Telefonanlagen anschließend nicht richtig funktionierten.

Trotz der Hilfsbereitschaft der Miterbeiter war es dennoch ein Einkaufserlebnis anderer Art und hierbei sollte sich die Stadtverwaltung fragen, ob nicht doch für eine ausreichende Stromkapazität, auch in Notfällen wie diesem, gesorgt werden müsste.