CDU und FDP verweigern sich beim Bau von bezahlbarem Wohnraum

Wohnbebauung auf dem Majolika-Areal

Im „Majolika-Quartier“ in Rheinbach entstehen auf dem ehemaligen Areal der Tonwarenfabrik 287 Wohneinheiten für ca. 590 Einwohner in Zentrumsnähe. Das ist eine gute und wichtige Entwicklung für Rheinbach. CDU und FDP haben sich jedoch in der Sitzung des Planungsausschusses erneut geweigert, in dem mit den Investoren abzuschließenden städtebaulichen Vertrag für dieses Wohnquartier eine verbindliche niedrige Quote öffentlich geförderten Wohnraums vorzusehen. Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum für Menschen mit mittlerem und niedrigem Einkommen scheitert in Rheinbach weiter an der Blockadehaltung von CDU und FDP.

Weitere Informationen im General-Anzeiger unter
http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/vorgebirge-voreifel/rheinbach/Neuer-Wohnraum-f%C3%BCr-590-Menschen-in-Rheinbach-article3882521.html