Wohnungsmieten steigen im Linksrheinischen dramatisch

Foto: General-Anzeiger, Rhein-Sieg-Zeitung, Matthias Kehrein

Die Grundstückpreise im linksrheinischen Teil des Rhein-Sieg-Kreises explodieren, und die Mieten steigen exorbitant, auch in Rheinbach. Deshalb hat die SPD Rheinbach erneut in der Ratssitzung am 01.04.2019 die Gründung einer Stadtentwicklungsgesellschaft mit dem Fokus auf kommunalen Wohnungsbau gefordert, um politisch bei der aktuellen Fehlentwicklung im Wohnungsbau gegenzusteuern. Bürgermeister, CDU und FDP haben das zum wiederholten Male abgelehnt. Die SPD Rheinbach wirbt weiter dafür, auch bei aktuell geplanten Wohnraumvorhaben auf dem Majolika-Gelände und dem Pallotti-Areal, diese mit einer verbindlichen 30% Sozialquote zu verbinden. Wir müssen jede Chance nutzen, um zu bezahlbarem Wohnraum zu kommen.

Bericht im General-Anzeiger über steigende Grundstückspreise und Wohnungsmieten