8. Mai 1945 – Tag der Befreiung

Heute vor 74 Jahren, am 8. Mai 1945, trat die bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht in Kraft. Endlich schwiegen die Waffen in Europa. Der Zweite Weltkrieg war damit auf europäischem Boden beendet. Das Elend, das der Nationalsozialismus anrichtete, war unermesslich. Über 60 Millionen Menschen starben, mehr als sechs Millionen europäische Juden wurden ermordet. Sinti und Roma, Menschen mit Behinderung, Homosexuelle und politisch Andersdenkende wurden systematisch verfolgt und getötet. Weite Teile Europas wurden zerstört, 17 Millionen Menschen waren zum Kriegsende verschollen.

Die Befreiung ist ein historischer Verdienst, den es heute zu würdigen gilt. Die Niederlage des menschenverachtenden, rassistischen Regimes bedeutete einen Neuanfang – auch für ein europäisches Miteinander.