SPD Rheinbach gratuliert der Gemeinde Swisttal zur neuen Gesamtschule

Gebäude der Gesamtschule Swisttal
Bild: Michael Rohloff

„In den letzten Tagen haben auch wir regelrecht mitgefiebert und darauf gehofft, dass die Umwandlung der Sekundarschule in eine Gesamtschule gelingen wird. Es ist uns daher ein Stein vom Herzen gefallen, als uns die Nachricht über die erreichten 100 notwendigen Anmeldungen erreicht hat! Wir wünschen der Gesamtschule in Swisttal für die Zukunft viel Erfolg,“ erklären die SPD-Mitglieder im Schulausschuss Martina Koch, Monika Kerstholt, Arne Ritter und Michael Rohloff.

Die Sozialdemokraten sind sich sicher, dass die Gründung der Gesamtschule in Swisttal auch den Schulstandort in Rheinbach stärken wird, weil das Beschulen aller Schülerinnen und Schüler aus Rheinbach an den weiterführenden Schulen leichter sichergestellt werden kann. Zudem würden beide Schulen durch eine Zusammenarbeit vor allem im Bereich der Oberstufe gewinnen. „Einen ersten Schritt in diese Richtung haben wir bereits im Januar mit dem Beschluss für eine Kooperationsvereinbarung gemacht.“ ergänzt SPD-Fraktionsvorsitzende Martina Koch.

Bei aller Freude über die gelungene Umwandlung der Sekundarschule zur Gesamtschule darf nicht vergessen werden, dass dieser Wechsel aus Rheinbacher Sicht mindestens ein Jahr zu spät kommt. Schließlich haben 26 Kinder – davon 14 aus Rheinbach – einen Ablehnungsbescheid der Gesamtschule aus Rheinbach erhalten. „Ich kann den Unmut und den großen Frust der Kinder und deren Eltern gut nachvollziehen,“ führt Michael Rohloff weiter aus.

Es war und bleibt der Anspruch der SPD, allen Kindern aus Rheinbach einen Schulplatz bieten zu können. Leider lassen die gesetzlichen Rahmenbedingungen dies nicht immer zu. „Hier hat uns die Landesregierung in Düsseldorf in den letzten Jahren immer wieder im Regen stehen gelassen. Wir fordern hierzu konkrete Lösungen, die kurzfristig angeboten und mittelfristig greifen,“ ergänzen Monika Kerstholt und Arne Ritter. Dazu gehören zum Beispiel auch gute Angebote für Kinder mit Förderbedarf und die bedarfsgerechte Weiterentwicklung der Sportstätten für den Schulsport.

„Die SPD Rheinbach wird weiterhin aktiv im Schulausschuss mitarbeiten und ist zu einer konstruktiven und offenen Zusammenarbeit zum Wohle der Rheinbacher Schülerinnen und Schüler mit allen Ratsfraktionen bereit,“ bestätigen Monika Kerstholt, Martina Koch, Arne Ritter und Michael Rohloff.