Weitere Urnenstelen für Merzbach beschlossen

Bild: Monika Kerstholt

SPD-Ratsherr Kalle Kerstholt freut sich über Zustimmung

 

Im Haupt- und Finanzausschuss am 21. Juni wurde auf Antrag von SPD-Ratsherr Kalle Kerstholt für den Friedhof in Merzbach/Neukirchen die Anschaffung von weiteren Urnenstelen beschlossen. Im Vorfeld gab es unterschiedliche Auffassungen, ob die Urnenstelen nun genehmigt werden sollten oder nicht.

 

Seit  April 2020 wurde die Entscheidung immer wieder vertagt. Zwischenzeitlich mussten Angehörige aus Merzbach ihre Verstorbenen schon in den Urnenmauern des Waldfriedhofes in der Kernstadt bestatten lassen, weil es keinen Platz in den Urnenstelen in Merzbach mehr gibt.

 

Nachdem die Verwaltung nun das Konzept für die zukünftige Friedhofsgestaltung vorgestellt hatte, wurde auch eine Lösung vorgestellt, wie die Urnenstelen ohne Kostensteigerung für die anderen Bestattungsformen angeschafft werden können. Nach kontroverser Diskussion konnten sich schließlich alle Ratsfraktionen zur Zustimmung entschließen.

 

„Uns ist es wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger an dem Ort, an dem sie bestattet werden möchten, auch die Bestattungsform frei wählen können“, erläutert Ratsherr Kerstholt seine Motivation für den Antrag.