Informationen rund um das Starkregenereignis in Rheinbach (Aktualisiert am 23.07. um 20:00 Uhr)

Das Starkregenereignis hat uns alle getroffen. Eingeschränkte Kommunikationsmöglichkeiten und eine sich ständig verändernde Lage machen es schwierig, auf dem Laufenden zu bleiben. Wir haben daher einige Informationen der Stadtverwaltung Rheinbachs sowie des Rhein-Sieg-Kreises zusammengefasst.   Sollten Sie einmal feststellen, dass die Informationen nicht mehr auf dem neuesten Stand sind, informieren Sie uns gerne.

Die Informationen sind inzwischen so umfangreich, dass nun eine Kurzfassung (1 DIN-A4-Seite) zum Ausdrucken, und Weiterverteilen erstellt wurde. Das Dokument finden Sie hier.

Informationen der Stadtverwaltung Rheinbach

Hinweis: die Stadt Rheinbach informiert auch über die neu angelegte Facebookseite (@StadtRheinbach) über die weitere Entwicklung.

Erreichbarkeit der Stadtverwaltung (Stand 23.07.2021)

Das Rathaus befindet sich weiterhin im Notbetrieb. Das Bürgertelefon ist aber ab sofort unter der Rheinbacher Telefonnummer 02226 – 917444 erreichbar.

Auch Unterstützungsangebote werden über diese Hotline entgegengenommen.

Sonderöffnungszeiten für eilige Anliegen und Ausgabe der Soforthilfeformulare (Stand 23.07.2021)

Für eilige Bürgeranliegen und die Ausgabe der Soforthilfeformulare haben wir Sonderöffnungszeiten am Wochenende eingerichtet:

  • Freitag bis 18:00 Uhr
  • Sa & So 8:00 bis 16:00 Uhr

Dienstleistungen des Bürgerbüros (Stand 19.07.2021)

Ein regulärer Betrieb des Bürgerbüros der Stadt Rheinbach ist derzeit bis auf weiteres aufgrund der derzeitigen Krisenlage nicht möglich.

Für die Rheinbacher Bürger*innen besteht jedoch ab dem 20.07.2021 die Möglichkeit, in dringenden Fällen Pass- und Personalausweisangelegenheiten bei der Stadt Meckenheim zu erledigen.

Das Bürgerbüro der Stadt Meckenheim ist ohne Termin

  • montags von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • mittwochs von 07:30 Uhr bis 11:00 Uhr

Für die telefonische Vereinbarung von Terminen stehen die Mitarbeiter*innen des Bürgerbüros der Stadt Meckenheim montags, dienstags und donnerstags von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr unter den Telefonnummern 02225 / 917-206, -207 und -208 zur Verfügung.

Die Stadt Rheinbach bittet um Verständnis, dass wegen der außergewöhnlichen Situation in dieser äußerst schwierigen Zeit, dass der bekannte und vertraute Weg zum Bürgerbüro der Stadt Rheinbach derzeit nicht möglich ist.

In diesem Zusammenhang bittet die Stadtverwaltung Bezieher*innen von Sozialhilfeleistungen und Leistungen für Geflüchtete, sich im Rathaus der Stadt Rheinbach zu melden.

Beantragte Personalausweise und Reisepässe können im Rathaus abgeholt werden (Stand: 21.07.2021)

Die Stadt Rheinbach weist darauf hin, dass beantragte Personal- und Reisepässe, unabhängig vom Ausfall der Infrastruktur im Rathaus, dennoch zu den Öffnungszeiten im Bürgerbüro im Rathaus der Stadt Rheinbach, Schweigelstraße 23 abgeholt werden können:

  • Montag bis Mittwoch 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
  • Donnerstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Freitag 08:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Standesamt Rheinbach in Meckenheim erreichbar (Stand: 21.07.2021)

Wegen Ausfall der Infrastruktur stehen die Bürgerdienste des Standesamtes im Rathaus der Stadt Rheinbach derzeit bis auf weiteres nicht zur Verfügung.

Das Standesamt Rheinbach ist deshalb ab dem 21.07.2021 über das Rathaus der Stadt Meckenheim, Siebengebirgsring 4, 53340 Meckenheim erreichbar. Dort können die Bürger*innen entsprechende Beurkundungen vornehmen lassen.

Die regulären Öffnungszeiten bleiben bestehen:

  • Montag bis Donnerstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
  • Freitag 08:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Eine vorherige Terminvereinbarung ist zwingend notwendig.

Die Bürger*innen erreichen das Standesamt Rheinbach per E-Mail christel.wendker@nullstadt-rheinbach.de, standesamt@nullstadt-rheinbach.de und unter der Nummer 02225/917-270.

Abfallentsorgung (Stand 22.07.2021 Uhr)

Die Stadtverwaltung organisiert mit Unterstützung von bonnorange und freiwilligen Unterstützungsangeboten von Unternehmen mit Hochdruck die Müllentsorgung im Stadtgebiet.

Zur Reinigung der Innenstadt ist es erforderlich, dass weiterer anfallender Müll nach Möglichkeit zu den großen Müllsammelstellen transportiert wird. Hierfür sollte insbesondere die Sammelstelle in der Boschstraße angefahren werden. Die große Müllsammelstelle am Wolbersacker bitte nur mit großen Transportfahrzeugen anfahren.

Es wurde damit begonnen, die im Rheinbacher Stadtgebiet eingerichteten Müllsammelplätze zu räumen. Nutzen Sie daher für die Anlieferung den Sammelplätze Boschstraße und Wolbersacker.

Für Oberdrees und Niederdrees gilt:

In Niederdrees kann auf Fläche in der Niederdreeser Straße einseitig abgeladen werden. In Oberdrees werden im gesamten Ortsteil Container aufgestellt, in die der Müll entsorgt werden kann.

Die Entsorgungsanlage wurde durch das Unwetter und die Wassermassen erheblich beschädigt. Das Wasser konnte bis Mittwoch abgepumpt werden, jetzt beginnen die Aufräum- und Reparaturarbeiten. Die Anlage bleibt diese Woche noch für private und gewerbliche Anlieferungen geschlossen.

Wichtig: Am kommenden Wochenende (24./25. Juli) öffnet die Anlage die Tore ausschließlich für Unwettergeschädigte. Die Anlage ist Samstag und Sonntag von 8.30 bis 16 Uhr geöffnet.

Betroffene können ihren Hausrat dort anliefern. Da Teile der Anlage noch nicht funktionsfähig sind, müssen Bauschutt-, Holz- und Sonderabfälle vorerst noch privat zwischengelagert werden. Auch in der nächsten Woche ist die Anlage zunächst nur für Unwettergeschädigte zu den normalen Zeiten (Mo bis Fr von 8 bis 17 Uhr) geöffnet. Wann sie wieder für den normalen Anlieferverkehr geöffnet werden kann, wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Bitte beachten Sie auch die Informationen der RSAG weiter unten.

Trinkwasserversorgung in Rheinbach (Stand 19.07.2021 14:31)

Vorsichtshalber wurden am Samstag, 17. Juli 2021 die Trinkwasserleitungen der Stadt Rheinbach an verschiedenen Stellen beprobt und die Proben durch die Uniklinik Bonn untersucht.

Sämtliche Wasserproben entsprechen den Anforderungen der derzeit gültigen Trinkwasserverordnung. Die Nutzung des Trinkwassers ist daher unbedenklich.

Durch die erhöhte Wasserentnahme im gesamten Stadtgebiet kann es in Teilen zu einer Braunfärbung des Wassers kommen, die aber unbedenklich ist.

Sollte die Braunfärbung jedoch längere Zeit anhalten, bittet das Wasserwerk der Stadt Rheinbach unter 02226 90 90 112 um Kontaktaufnahme.

Stromversorgung

Information der Westnetz GmbH:

  • Elektroinstallationsunternehmen prüfen nachgelagerte Hausinstallation
  • Westnetz arbeitet weiter mit Hochdruck an Wiederversorgung
  • Einsatz von Vakuumöfen

Westnetz legt weiterhin den Schwerpunkt ihrer Arbeiten darauf, so viele Haushalte wie möglich, in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten mit Strom zu versorgen. Dies geschieht in den Orten, wo die Anlagen komplett zerstört wurden, teilweise mit Notstromaggregaten. Um die Trockenlegung einiger Stationen noch schneller voran zu treiben, setzt der Netzbetreiber auf eine außergewöhnliche, aber sehr zuverlässige Methode: Er setzt Vakuumöfen zum Trocknen der Ortsnetzstationen ein.

Der Verteilnetzbetreiber Westnetz überprüft und setzt aktuell die Anlagen wieder in Stand, die in dem vom Unwetter betroffenen Gebiet liegen. Jede einzelne Mittelspannungsstation wird in Augenschein genommen. Sobald diese geprüft sind, erfolgt die Inspektion des Niederspannungsnetzes durch welches die Hausanschlüsse versorgt werden.

Auch in den nächsten Tagen unterstützen weitere Teams anderer Standorte und Schwestergesellschaften im Krisengebiet.

WICHTIG: Westnetz weist die Bevölkerung weiter darauf hin, einen Elektroinstallateur zu kontaktieren und eine Information an den Haustüren zu hinterlegen.

Um eine Versorgungsleitung wieder in Betrieb nehmen zu können, muss jedes daran angeschlossene Gebäude begangen und auf die Betriebssicherheit der elektrischen Anlage überprüft werden. Durch die fehlende Stromversorgung sind die Türklingeln oftmals ohne Funktion, dadurch wird die Kontaktaufnahme deutlich erschwert. Daher bittet Westnetz eine Kontaktmöglichkeit, zum Beispiel eine Telefonnummer, an der Haustüre zu platzieren und so die Erreichbarkeit sicher zu stellen. Auch können die Gebäudeeigentümer bereits Kontakt mit ihrem Elektroinstallateur zur Überprüfung der Hausinstallation aufnehmen. Aus Sicherheitsgründen bittet die Westnetz keine Hausanlage, die durch Wassereinbruch in Mitleidenschaft gezogen wurde, vor der Überprüfung durch eine Elektrofachkraft anzuschalten. Selbst wenn der Hausanschlusskasten bereits wieder unter Spannung steht. In den Bereichen, die bereits wieder mit Strom versorgt sind, bittet Westnetz alle Bürgerinnen und Bürger, den Energieverbrauch auf ein Minimum zu reduzieren.

Über die aktuelle Situation berichtet der Verteilnetzbetreiber auch auf Twitter: https://twitter.com/WestnetzGmbH

Polizeiwache in Rheinbach beschädigt (Stand 19.07.2021)

Die Kolleginnen und Kollegen der Wache Rheinbach sind bis auf Weiteres in der Wache Meckenheim, Willi-Weyer-Straße 2, untergebracht. In Rheinbach steht das Polizei-Mobil, dass derzeit 24 Stunden vor Ort besetzt ist. Die telefonische Erreichbarkeit, auch über Mobilfunk, ist im Bereich Rheinbach weiterhin stark eingeschränkt.

Für dringende Notfälle steht der Polizei-Notruf unter der Nummer 110 zur Verfügung.

 

Zentrale Sammelstelle und Abgabestelle für Sachspenden (Stand 18.07.2021)

Als zentrale Annahme- und Ausgabestelle für Sachspenden wurde die Pallottikirche eingerichtet.

Derzeit verschaffen sich die ehrenamtlichen Helfer*innen vor Ort einen Überblick über die angelieferten Sachspenden. Hierzu zählen auch unverderbliche Lebensmittel und Kleidung. Kleidungsstücke werden derzeit nicht mehr benötigt.

Ab sofort startet die bedarfsgerechte Ausgabe an Geschädigte und in Not geratene Menschen.

 

Spendenkonto der Stadt Rheinbach (Stand 16.07.2021)

Für Spenden wurden bei der Kreissparkasse und der Raiffeisenbank Rheinbach Spendenkonten „Starkregen Rheinbach“ eingerichtet:

Kreissparkasse Köln:                        IBAN DE32 3705 0299 0045 0752 52

Raiffeisenbank Rheinbach               IBAN DE03 3706 9627 0010 8050 31

Bitte geben Sie als Verwendungszweck „Starkregen Rheinbach“ an.

Informationen der RSAG (Stand 23.07.2021)

Auf ihrer Homepage informiert die RSAG wie folgt:

  • RSAG auch am Wochenende im Einsatz, Unterstützung aus Köln und Bonn
  • Entsorgungsanlage in Swisttal-Miel für Flutopfer geöffnet
  • Ab 26. Juli wieder Biotonnenleerung & Bündelsammlung im linksrheinischen Kreisgebiet
  • derzeit kein Angebot von kostenpflichtigen Zusatzleistungen

Auch über das Wochenende gehen die Aufräumarbeiten in den Unwettergebieten weiter. Die sich in zahlreichen Ortschaften auftürmenden Abfallberge müssen weiter zügig abgefahren werden. So ist die RSAG am Samstag und Sonntag mit 25 Müll- und Containerfahrzeugen schwerpunktmäßig in Rheinbach und Swisttal unterwegs. Unterstützt werden die Arbeiten von bonnorange und den Abfallwirtschaftsbetrieben Köln (AWB). Der gesammelte Abfall wird in RSAG-Zwischenlager transportiert und dort für den Weitertransport in die Müllverwertungsanlage vorbereitet. Auch holt die RSAG am Wochenende mit separaten Fahrzeugen die durch das Unwetter zerstörten Elektrogroßgeräte ab.

Geöffnet ist die Entsorgungsanlage in Swisttal-Miel für Flutopfer an diesem Samstag und Sonntag (24./25.Juli)Geöffnet ist die Anlage an beiden Tagen von 8.30 bis 16 Uhr. Die Anlage war durch die Unwetterkatastrophe selbst erheblich beschädigt worden und ist derzeit nur in Teilen betriebsfähig. Die RSAG bittet aber um Verständnis, dass an diesen beiden Tagen und in der nächsten Woche nur Flutopfer ihre Abfälle dort anliefern können. Angenommen werden auch schadstoffhaltige Abfälle wie Farben, Lacke oder Lösungsmittel. Wann die Anlage wieder für die Allgemeinheit geöffnet werden kann, wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Sperrmüllabfälle aus den Unwettergebieten können bis Samstag Mittag, 12 Uhr, letztmalig direkt bei der Firma Hündgen in Swisttal-Ollheim angeliefert werden. Die Firma hatte die RSAG diese Woche bei der Annahme von Abfällen aus den Hochwassergebieten unterstützt. Mittlerweile sind dort aber die Kapazitäten ausgeschöpft.

Nach einem 10tägigen Stillstand werden ab Montag, den 26. Juli im gesamten linksrheinischen Kreisgebiet die Biotonnen wieder nach Plan geleert. Auch ist die telefonische Anmeldung für die Abholung von Biobündeln wieder möglich (0800 306 5555). Damit sich die RSAG aktuell auf die umfassenden Hilfsaktionen konzentrieren kann, werden im Moment keine weiteren kostenpflichtigen Zusatzleistungen angeboten.

Sondertouren Sperrgut:

In den vom Unwetter am stärksten betroffenen Gebieten laufen die Sondertouren für Sperrgut nach wie vor auf Hochtouren. Auch am kommenden Wochenende (24./25. Juli) wird die RSAG wieder mit ihren Fahrzeugen in den Einsatzgebieten (u. a. Swisttal und Rheinbach) unterwegs sein.

Elektrogroßgeräte wie Waschmaschinen, Kühlschränke etc. sind bitte vom übrigen Sperrmüll getrennt zu halten. Die Geräte werden separat entsorgt und von speziellen RSAG-Fahrzeugen abgeholt.

Informationen zum Regionalverkehr (Stand 23. Juli 2021)

Auch der Regionalverkehr wurde stark eingeschränkt: Der Betrieb der S23 wurde eingestellt, es wurde ein Busnotverkehr zwischen Euskirchen und Bonn eingerichtet. Den Ersatzfahrplan finden Sie hier.

Inzwischen fahren einige Linien im Rheinbacher Stadtgebiet wieder (teilweise mit geänderten Routen). Hier eine Übersicht über die Buslinien:

Linie 740 fährt ohne keine Einschränkung.
Linie 741 verkehrt nur zwischen Rheinbach Bf. und Kurtenberg ohne Bedienung der Haltestelle Monte Mare.
Linie 745 fährt ohne Einschränkung.
Linie 747 kann nach der Haltestelle Miel die Ortschaften Ludendorf, Essig und Odendorf nicht befahren. Die Linie endet bereits an der Haltestelle Odendorf Bf ./Nord
Linie 749 kann die Innenstadt von Rheinbach nicht befahren und wird über die Umgehungsstraße umgeleitet.
Linie 800 kann die Innenstadt von Rheinbach nicht befahren und wird über die Umgehungsstraße umgeleitet.
Linie 812: Taxibus-Fahrten können derzeit nicht bestellt werden.
Linie 813: Die Hauptstraße in Rheinbach kann nicht befahren werden.
Linie 817 wird im Bereich Fronhof umgeleitet.
Linie 818 wird im Bereich Merten umgeleitet.
Linie 843 fährt ohne Einschränkung

Ausführliche Informationen zur Situation im Nah- und Fernverkehr finden Sie auf:

www.bahn.de

www.vrs.de

www.zuginfo.nrw

 

Informationen des Rhein-Sieg-Kreises

Nebenstelle Rheinbach geschlossen! (Stand 23.07.2021)
Bitte beachten Sie, dass die Nebenstelle der Kreisverwaltung in Rheinbach geschlossen ist und auch telefonisch nicht erreicht werden kann.
Auch die Familienberatungsstelle in Rheinbach ist derzeit telefonisch nicht zu erreichen; kann aber per E-Mail kontaktiert werden: fb.rheinbachrhein-sieg-kreisde.

Spendenkonten des Rhein-Sieg-Kreises

Auch der Rhein-Sieg-Kreis hat für die Opfer des Starkregens – insbesondere aus Swisttal und Rheinbach – zwei Spendenkonten eingerichtet:

 

Kreissparkasse Köln                             IBAN DE54 3705 0299 0001 0694 48

VR-Bank Rhein-Sieg eG                       IBAN DE78 3706 9520 1109 6900 11

Bitte geben Sie als Verwendungszweck „Flut 2021“ an.

In Absprache mit der Kreispolitik und in enger Abstimmung mit den betroffenen Kommunen wird der Rhein-Sieg-Kreis entscheiden, wie die Gelder verwendet werden.

 

Hilfsangebote per Telefon und online melden (Stand 16.07.2021)

Unter der Telefonnummer 02241 13-6252 können Hilfsangebote, Sachspenden und bereitstehende Unterkünfte gemeldet werden.

Auf der Internetseite der Kreisverwaltung unter www.rhein-sieg-kreis.de/flut2021 gibt es außerdem ein Online-Formular auf dem ebenfalls Hilfsangebote gemacht werden können. Diese werden dann ebenfalls wie die telefonischen Angebote gebündelt und an die betroffenen Kommunen weitergegeben.

 

Hotline für vermisste Personen (Stand 18.07.2021)

Die Bezirksregierung Köln hat eine einheitliche Rufnummer für die Meldung vermisster Personen eingerichtet: 0221 1472206

Die dezentralen Rufnummern der Kreise und Verwaltungen werden laut Auskunft der Bezirksregierung umgeleitet. Es sollte daher möglich sein, auch weiterhin unter der Telefonnummer des Rhein-Sieg-Kreises (02241 136252)  anzurufen.

Betriebsbereite Apotheken (Stand 19.07.2021)

Rheinbach

Hubertus-Apotheke
Wormersdorfer Straße 42-44
53359 Rheinbach
Tel. 02225-14646

Adler –Apotheke
Vor dem Dreeser Tor 22
53359 Rheinbach
02226-2004

Apotheke im Ärztehaus
Keramiker Straße 61
53359 Rheinbach
Tel. 02226-2005

Stern-Apotheke eingeschränkte Betriebsbereitschaft/Substitutionsmittelabgabe
Lindenplatz 1-2
53359 Rheinbach
Tel. 0163-2907222

Swisttal

Antonius-Apotheke
Toniusplatz 3
53913 Swisttal-Buschhoven
Tel. 02226-5886

 

Bargeldversorgung

Raiffeisenbank Voreifel

Folgende Filialen sind ab Montag geöffnet: RaiffeisenHaus Rheinbach, Meckenheim, Meckenheim Neuer Markt, IPR Ringen, Berkum und Gelsdorf. Die Raiffeisenbank arbeitet mit Hochdruck daran, weitere Geschäftsstellen zu öffnen.

Die Öffnungszeiten am 19. und 20. Juli sind wie folgt:

RaiffeisenHaus Rheinbach: 09:00 Uhr – 12:30 Uhr und 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

RaiffeisenHaus Stotzheim, Meckenheim, Neuer Markt, IPR Ringen, Berkum und Gelsdorf: 09:00 Uhr – 12:30 Uhr und 14:00 Uhr – 17:00 Uhr.

Weiterhin ist das KundenDialogCenter  ab Montag unter 02226 919-0  oder per Mail (info@nullrb-voreifel.de) erreichbar.

Kreissparkasse Köln

Die Kreissparkasse Köln setzt ihre mobilen Filialen ein, um die Bargeldversorgung sicherzustellen. IN Rheinbach ist sie ab sofort von Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr vor dem Rheinbacher Rathaus geöffnet. In Heimerzheim beim Höhenring 101.

Die üblichen Standorte werden bis auf weiteres nicht angefahren.