Zu Besuch bei der Rheinbacher SPD

SPD-Bundestagskandidatin Dr. Katja Stoppenbrink und Anna Peters, SPD-Bewerberin für die Kandidatur bei der Landtagswahl 2022, zu Besuch bei der Rheinbacher SPD

 

Dr. Katja Stoppenbrink nutzte die Mitgliederversammlung der SPD Rheinbach am 20.08.2021 für einen Besuch. Die Direktkandidatin für den Wahlkreis 98 bei der Bundestageswahl erläuterte in einer mitreißenden Rede ihre Ziele für ihre Arbeit im Bundestag. Im Mittelpunkt stehen eine klimaneutrale Mobilität, digitale Teilhabe und bessere Bildungschancen. Die SPD-Mitglieder zeigten sich überzeugt, dass Dr. Katja Stoppenbrink sich nah an den Bedürfnissen für unsere Region im Bundestag einsetzen wird.

Anna Peters wird sich bei einer Delegiertenversammlung am 17. September 2021 zur Wahl als Direktkandidatin im linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis bei der Landtagswahl im kommenden Jahr stellen. Ihr Fokus für die Arbeit in Düsseldorf liegt insbesondere in der Stärkung von Familien und für eine zukunftsorientierte und beitragsfreie Bildungspolitik. Sie möchte die Verkehrswende vorantreiben, damit Mobilität deutlich umweltfreundlicher wird.

„Beide Kandidatinnen haben mit ihrem Engagement und ihrer Power voll und ganz überzeugt. Sie vertreten genau die Themen, die für Rheinbach und die Region wirklich relevant sind“ meint die Rheinbacher SPD-Ratsfrau Pia Grünberg.

Auf die Tagesordnung konnte auch die Entlastung des Vorstands für das Jahr 2020 genommen werden. Nach den Berichten des SPD-Ortsvereins-Vorsitzenden und des Kassierers erfolgte die Entlastung einstimmig. „Alles richtig gemacht. Dabei sind wir in dieser Konstellation erst seit Februar 2020 im Amt“ zeigte sich der Vorsitzende Jürgen Lüdemann zufrieden.

 

Auf dem Foto sind zu sehen:

Von links: SPD-Schatzmeister Norbert Schenkel, SPD-Fraktionsvorsitzende Martina Koch, SPD-Bundestagskandidatin Dr. Katja Stoppenbrink, SPD-Ortsvereinsvorsitzender Jürgen Lüdemann und Anna Peters SPD-Bewerberin für die Landtagswahl 2022