60 Jahre Mitgliedschaft in der SPD-Rheinbach

Der Wormersdorfer Genosse Harald Heinen wurde geehrt

 

Vor 60 Jahren trat Harald Heinen in die SPD ein. Das war die Zeit, in der Frauen nur mit der schriftlichen Zustimmung ihres Mannes arbeiten gehen durften. Die Anerkennung der Oder-Neiße-Grenze war undenkbar. Es war die Zeit der Kuba-Krise und des Mauerbaus.

 

Harald Heinen hatte den Beruf des Schreiners erlernt und es später bis zur rechten Hand des Inhabers einer Großbäckerei gebracht. Ihm war das Wohl der Familie immer besonders wichtig. Harald strebte in der SPD nie nach Ämtern, aber mit seiner Frau, auch einer SPD-Genossin, hat er die politische Entwicklung aufmerksam begleitet und die Rheinbacher SPD mit Rat und Tat begleitet.

 

Am 7. November 2021 ehrte der SPD-Unterbezirk in Troisdorf bei einem gemeinsamen Frühstück Genossen, die seit 50 und 60 Jahren Mitglied der SPD sind. Natürlich wurde Harald durch den Rheinbacher Ortsvereinsvorsitzenden, Jürgen Lüdemann, zu dieser Veranstaltung begleitet. So nahm auch Harald Heinen den Dank der SPD entgegen. MdB Sebastian Hartmann wies in seiner Dankesrede darauf hin, dass es diese Genossen waren, die den Aufstieg von Willy Brandt zum Kanzler und die Aussöhnung mit dem Osten unterstützten. Letztlich war das wegweisend für die Wiedervereinigung Deutschlands.

 

Die SPD Rheinbach freut sich besonders, dass Harald diesen Tag bei guter Gesundheit genießen konnte.