Corinna Schulze-Quabis

Privat

Zingsheimstr. 89

53359 Rheinbach
02226 8099140

Am 8. Oktober 1955 wurde ich in Neustadt am Rübenberge in eine ursozialdemokratische Familie hineingeboren. In Hannover wuchs ich auf und studierte später Innenarchitektur. Als Juso war ich im Gesamtasta der Fachhochschule, gründete mit anderen Jusos zusammen eine der ersten Bürgerinitiativen in Hannover und wurde zeitweise eine Hausbesetzerin. Das gerettete Haus ziert seitdem die Altstadt. Damals war ich auch Kassiererin in der SPD. Diese Tätigkeit hat den Zusammenhalt der Genossinnen und Genossen sehr gefördert.

Kurz nach meiner Hochzeit zogen mein Mann und ich berufsbedingt an die hessische Bergstraße, nach Seeheim-Jugenheim. Wir haben uns dort im Vorstand der SPD nützlich gemacht.

Nach fünf Jahren wurde mein Mann nach Bonn versetzt. Hier lebten wir 25 Jahre, immer im engen Kontakt mit der Partei und den Genossinnen und Genossen. Den Stammtisch dort besuchen wir noch immer. Zehn Jahre arbeitete ich in der evangelischen Paulusbücherei, die ich fünf Jahre lang erfolgreich leitete. Zwischenzeitig war ich auch Presbyterin.

Nach der Pensionierung meines Mannes suchten wir eine neue Heimat unweit von unserer Tochter und unserem Enkel, und wir wurden in Rheinbach fündig. Wir wurden sehr herzlich von den Menschen in der SPD aufgenommen. Wir Frauen haben die AsF wieder aufleben lassen und den ersten offenen Bücherschrank in Rheinbach initiiert. Ich bin im Verein „Rheinbach liest“ und habe bei der Fair Trade-Gruppe mitgearbeitet.

Jetzt möchte ich mithelfen, dass die Mehrheitsfraktion im Rat der Stadt nach 70 Jahren endlich in den Ruhestand treten kann.